Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer PE 7498

Zierteller

Ort, Datierung
Meissen, Modell 1836 - 1843
Abmessungen
H. 2,9 cm, D. 25,5 cm
Inventarnummer
PE 7498
Dessertteller mit grünem Weinlaub –
Plastische Weinranken, -blätter und –trauben, farbig bemalt und mit Glanzgold verziert, bedecken die gesamte Oberfläche, eine typische Dekorationsart für das Meissener Porzellan um die Mitte des 19. Jahrhunderts.
In den zeitgemäßen Dekoren und Formen des Gebrauchs- und Zierporzellans an der Porzellanmanufaktur Meissen ist der Einfluss der historisierenden Kunststile ablesbar, fand jedoch im Fall der Neorenaissance nicht die breite Aufnahme wie die Dekore der Neogotik oder der vegetabilen Reliefs, die unter dem Einfluss des Naturalismus entstanden. […] Die Porzellanmanufaktur Meissen hatte sich bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts aus dem Kriegsruin um 1810 zu neuer Blüte emporgearbeitet.
[Vgl. Kunst oder Kommerz? Meissener Porzellan im 19. Jahrhundert. Ausstellung anlässlich der Jubiläumsausstellung „300 Jahre Mythos Manufaktur Meissen: Die Albrechtsburg als Porzellanschloss“ in der Albrechtsburg Meissen vom 8. Mai bis 31. Oktober 2010, S. 37f.]
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Schwertermarke
Creditline
Porzellansammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Teller

Teller

Porzellansammlung
Weitere interessante Objekte
Teller
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Deckeldose

Porzellansammlung
Weitere interessante Objekte
Deckeldose
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang