Das Schillerdenkmal aus Marmor zwischen Hauptstraße, Königstraße und Albertplatz in Dresden, in einer Marmorwandung mit neun Reliefs zu Schillers Werken, 1913 von Selmar Werner und Oswin Hempel

unbekannt | Hersteller Stengel & Co. GmbH, Kunstanstalt <Dresden> (1884-1944 tätig) | Verlag
Sammlung Theodor Bienert (sächsische und böhmische Topographie, Ende 16. Jh. - Anfang 20. Jh.)
Material und Technik
Abmessungen
123 x 169 mm (Darstellung), 221 x 194 mm (Blatt)
Datum
Inventarnummer
A 1995-4269
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant
Der Mensch wird zur Arbeit geboren, Blatt 1 aus der Folge "Der Lohn von Arbeit und Fleiß"
Der Mensch wird zur Arbeit geboren, Blatt 1 aus der Folge "Der Lohn von Arbeit und Fleiß" Heemskerck, Maarten van
Landkarte der Markgrafschaft Meißen und Lausitz
Landkarte der Markgrafschaft Meißen und Lausitz unbekannt
Graf Camillo Marcolini (1739-1814)
Graf Camillo Marcolini (1739-1814) unbekannt
Zum Seitenanfang