Schale

Abmessungen
H. 6,1 cm, D. 35,7 cm, D. Fuß: 21,7 cm
Inventarnummer
PO 3043
August der Starke hatte eine besondere Leidenschaft für chinesisches Porzellan im Stil der famille verte, eine Bezeichnung, die erstmals 1862 von Albert Jacquemart (1808 - 1875) gebraucht wurde. Die Aufglasurfarben der famille verte erscheinen strahlend und klar auf weißem Grund, der integraler Bestandteil der Komposition ist. Das Porzellan zeigt phantasievolle, komplexe Dekore und oft fügen sich kleine, gefüllte Bildfelder in dicht gewobene Muster, die die gesamte Oberfläche bedecken. Die Dresdner Sammlung besitzt sowohl preziöse Einzelstücke wie auch große Aufsätze und Schüsseln dieses Typus. Die hier vorgestellte Schüssel stellt einen technischen und künstlerischen Höhepunkt des malerischen Stils von Dekoren der famille verte dar. Sie ist im Spiegel mit einer felsigen Uferböschung und drei Wildgänsen bemalt. Ähnlich wie in der Malerei oder auch auf Farbholzschnitten ist auf der linken, frei belassenen Fläche des Fonds ein kleines rotes Siegel aufgebracht. Auf dem Schüsselrand findet sich eine Bordüre mit Blüten und Insekten, sowie glücksverheißenden Symbolen in fruchtförmigen Bildfeldern. (Ausstellung: Beschriftungstafel, Bogenwand famille verte)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Marke: Blatt in Doppelkreis in Unterglasurkobaltblau
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Schale <Gefäß>

Schale

Porzellansammlung
Schale
Schale
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Büste des Postmeisters Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Postmeisters Schmiedel
Büste des Postmeisters Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang