Postament zu Maria (PE 390) auf der Weltkugel

Kirchner, Gottlieb (1706-1736) - Modelleur
Abmessungen
H. 73,5 cm, B. 70,7 cm, T. 35,3 cm
Inventarnummer
PE 7820
Das Inventar der Königlichen Sammlung im Japanischen Palais von 1779 nennt eine "Mutter Gottes, so auf einer blauen WeltKugel und einem Postamente stehet ..., 1 Elle 22. Z. hoch, etwas schadhaft, No. 388«. Die Marienfigur mit Christusknaben steht auf einer Himmelskugel, die auf einem volutierten und halbrund abschließenden Porzellansockel mit figürlichen Darstellungen montiert ist. Vor der mit Krone und Zepter als Himmelskönigin dargestellten Gottesmutter kniet rechts der ergriffene heilige Antonius von Padua mit erhobener Hand. Maria weist mit dem goldenen Zepter auf den Erzengel Gabriel zu ihrer Linken. Dieser sitzt mit einem kleinen Engel und Cherubim auf einem Wolkenband und hält die Leidenswerkzeuge Christi. Kreuz und Hammer, in seinen Händen. Ein Hahn im Vordergrund und die Würfel in der Hand eines Engels erinnern ebenfalls an die Passionsgeschichte Jesu. Auf der Schauseite des massiven Sockels ist eine Rollwerkkartusche angebracht. Sie hätte als Bildgrund für das Wappen des Kurfürsten Friedrich Augusts II, ab 1733 gewählter König August III. von Polen, verwendet werden können. Der König muss als Auftraggeber der Figurengruppen identifiziert werden, wie aus einem Akteneintrag von Faktor Samuel Chladni hervorgeht. Über die weitere Verwendung liegen bisher keine Erkenntnisse vor. Es scheint jedoch naheliegend, dass sie in der Kapelle der Räume von Königin Maria Josepha (1699-1757) als Altarstück Aufstellung fand. Das Modell ist Gottlieb Kirchner zugeschrieben, der nachweislich im April 1732 »den Antonius von Padua nebst Postament« für die Porzellanausformung geschaffen hatte. Doch sind Modellierungen der Figuren des Porzellansockels deutlich dem Stil Johann Joachim Kaendlers verpflichtet. Auch die weich fließenden, wehenden Gewänder der Marienfigur sprechen für seine Modellierweise.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Bronzefuß fest montiert, Marke nicht prüfbar
Creditline
Porzellansammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Sockel

Sockel des Modells für das Körnerdenkmal

Hähnel, Ernst Julius
Skulpturensammlung
Sockel des Modells für das Körnerdenkmal
Hähnel, Ernst Julius
Skulpturensammlung
Porzellansammlung

Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Kirchner, Gottlieb

Halsbandsittich

Kirchner, Gottlieb
Porzellansammlung
Halsbandsittich
Kirchner, Gottlieb
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang