Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer ZV 4388

Büste der Aphrodite

Ort, Datierung
Teilimitation der Venus Medici; ehemals Rom, Sammlung Chigi. Gesamthöhe mit Sockel 81 cm; Kopfhöhe (Kinn bis Scheitel) 20 cm. Letztes Viertel des 17. Jahrhunderts.
Inventarnummer
ZV 4388
Größe, Frisur und Haltung geben zu erkennen, dass es sich bei dem Kopf der Büste um eine Teilimitation der sog. Venus Medici (Florenz, Uffizien) handelt. Der namentlich nicht bekannte Bildhauer der Imitation ist dem von Kleomenes aus Athen geschaffenen Vorbild nahezu ‚wörtlich’ gefolgt, wie etwa aus der Gestaltung des Kinns hervorgeht, an welchem die für das Vorbild charakteristische Einziehung wieder auftaucht. An den Stellen, an denen die Frisur des Vorbilds Beschädigungen aufweist, beispielsweise im Bereich der Haarschlaufe auf der Kalotte, hat der Bildhauer der Dresdner Skulptur in dezenter Weise interpoliert. Bei frontaler Betrachtung des Kopfes lässt sich außerdem feststellen, dass das Haarvolumen bei der Imitation etwas größer ausgefallen ist als beim Vorbild.
Sascha Kansteiner (Bearb.): Katalog der antiken Bildwerke V. Antikenimitationen aus Stein und Bronze, Best.-Kat. Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Skulpturensammlung, München 2022, 203–205, Nr. 75, Abb. 75,1-75,5
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Büste

Karl Lamprecht

Klinger, Max
Skulpturensammlung
Weitere interessante Objekte
Karl Lamprecht
Klinger, Max
Skulpturensammlung
Skulpturensammlung

Dionysos, sog. Ariadne

Mengs, Anton Raphael
Skulpturensammlung
Weitere interessante Objekte
Dionysos, sog. Ariadne
Mengs, Anton Raphael
Skulpturensammlung
Zum Seitenanfang