Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 17/2001
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
38,8 x 29,7
Museum
Inventarnummer
17/2001
In Tilo Baumgärtels Malerei überlagern sich Gesehenes und Erdachtes, reale und surreale Bildwelten. Geisterhaft leuchtende Farben und dunstige Farbschleier erzeugen eine neblige Atmosphäre, welche die schillernden Bruchstücke unbekannter Erzählungen im Bannkreis des Rätselhaften festhält. Die Werktitel bezeichnen vage nur allgemeine Umstände eines Ortes oder eines Geschehens, Realität und Fiktion sind ineinander verwoben. Insgesamt fünf Blätter dieser Art kamen 2001 als Förderankauf des Freistaates Sachsen in die Sammlung des Kunstfonds.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
verso: Baumgärtel 2001
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Grafik

Sucher

Baumgärtel, Tilo
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
Sucher
Baumgärtel, Tilo
Kunstfonds
Kunstfonds

Harlekin

Stephan, Klaus-Michael
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
Harlekin
Stephan, Klaus-Michael
Kunstfonds
Baumgärtel, Tilo

Knabe mit großem Fisch

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Knabe mit großem Fisch
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang