Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
26 x 19 cm
Museum
Inventarnummer
98/7/98
Die Serie von Seidenstickereien wurde auf auf LOKTA-Papier gefertigt, einem sog. Nepalpapier aus Pflanzenfasern. Annerose Schulze erwarb dieses Material Anfang der 1990er Jahre auf Graphikmessen in Dresden. Aufgrund der Stabilität eignete es sich gut zum Besticken. Zudem bringt es eine natürliche Resitenz gegen Ungeziefer mit.
Die Inspiration zu den "Steinzeichen" empfing die Künstlerin auf einer Reise nach Connemara/Irland, wo es Steine mit Zeichen gibt, die frühchristliche Mönche hinterlassen haben.
Ingesamt sieben Blätter aus der Serie der Steinzeichen wurden 1998 für den Kunstfonds erworben und in "Schaudepot #8 I Textile Bilder" erstmals in einer Ausstellung des Kunstfonds gezeigt.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
u.l. Prägestempel: AS [Monogramm], u.r. ASchulze, verso u.l. Steinzeichen 1998
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Stickerei

Tüllstickstreifen

Museum für Sächsische Volkskunst
Tüllstickstreifen
Museum für Sächsische Volkskunst
Kunstfonds

Vom Aufstand im Menschen, Variation I

Nagel, Maja
Kunstfonds
Vom Aufstand im Menschen, Variation I
Nagel, Maja
Kunstfonds
Schulze, Annerose

Steinzeichen V/98

Schulze, Annerose
Kunstfonds
Steinzeichen V/98
Schulze, Annerose
Kunstfonds
Zum Seitenanfang