Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 53/64
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
100 x 90 cm
Museum
Inventarnummer
53/64
Josef Schintlmeister war ein österreichischer Kernforscher, der als einer der Spezialisten nach dem Zweiten Weltkrieg im sowjetischen Kernwaffenprojekt mitarbeitete. Ab etwa Ende der 1950er Jahre war er in der DDR, wo er sowohl Professor für Kernphysik an der TU Dresden als auch Direktor am Zentralinstitut für Kernforschung in Dresden-Rossendorf und Leiter der Abteilung Kernphysik tätig war. 1964 erhielt Schintlmeister den Nationalpreis der DDR III. Klasse für Wissenschaft und Technik - vermutlich war dies auch der Anlass für die Entstehung dieses undatierten Porträts, das bereist 1964 für die Sammlung erworben wurde.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
u.l. Bergander, verso: 94 Bildnis Prof. Dr. J. Schintlmeister
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Die dritte Schwester

Hausmann-Kohlmann, Hanna
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
Die dritte Schwester
Hausmann-Kohlmann, Hanna
Kunstfonds
Kunstfonds

Der Tod der heiligen Klara

Murillo, Bartolomé Esteban
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Der Tod der heiligen Klara
Murillo, Bartolomé Esteban
Gemäldegalerie Alte Meister
Bergander, Rudolf

Schneeballschlacht

Bergander, Rudolf
Kupferstich-Kabinett
Weitere interessante Objekte
Schneeballschlacht
Bergander, Rudolf
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang