Bildnis Maria Antonie (Walpurgis, von Bayern-Österreich), Kurfürstin (Friedrich Christian Leopold) von Sachsen, Malerin, Dichterin, Komponistin 1724-1780

Zucchi, Lorenzo (1704-1779) - Stecher Torelli, Stefano (1712-1784) - Inventor Maria Antonia, Sachsen, Kurfürstin (1724-1780) - Dargestellte Person
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
191 x 135 mm
Inventarnummer
B 478,1/2
Maria Antonia von Sachsen (1724-1780), Prinzessin aus dem Hause der Wittelsbach, heiratete 1747 den sächsischen Kurprinzen Friedrich Christian, nach dessen Tod von 1763 bis 1768 zusammen mit ihrem Schwager Franz Xaver von Sachsen vormundschaftliche Regentin für den minderjährigen Sohn Friedrich August III.
Im Studiensaal des Kupferstich-Kabinetts besteht die Möglichkeit, sich Werke aus dem Bestand der Sammlung vorlegen zu lassen. Einige besonders empfindliche Objekte können nur nach vorheriger Absprache und Genehmigung vorgelegt werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter KK.Studiensaal@skd.Museum.
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Druckgraphik

Landkarte der Markgrafschaft Meißen und Lausitz

unbekannt
Kupferstich-Kabinett
Landkarte der Markgrafschaft Meißen und Lausitz
unbekannt
Kupferstich-Kabinett
Kupferstich-Kabinett
Der Mensch wird zur Arbeit geboren, Blatt 1 aus der Folge "Der Lohn von Arbeit und Fleiß"
Heemskerck, Maarten van
Kupferstich-Kabinett
Zucchi, Lorenzo
Recueil d'estampes gravées d'après les tableaux de la Galérie et du cabinet de M. le Comte de Brühl. Partie 1. Dresden 1754
Balechou, Jean-Joseph
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang