Torso der kleinen Tänzerin mit dem breiten Becken

Göschel, Eberhard (1943-) - Künstler
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
Gesamtmaß 77,5 x 29,8 x 20,7 cm
Museum
Inventarnummer
32/80
Eberhard Göschel (*1943) studierte 1964 bis 1969 Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. 1977 bis 1980 war er Meisterschüler von Theo Balden an der Akademie der Künste der DDR. Göschel gehörte neben A.R. Penck zu den Mitbegründern der Obergrabenpresse, die hochwertige Grafikmappen edierte. Der "Torso der kleinen Tänzerin mit breitem Becken" zählt zum plastischen Frühwerk Göschels, der zuvor vorwiegend als Maler und Grafiker gearbeitet hatte. In dieser Kleinplastik nimmt sich der Künstler des seit der Renaissance beliebten Sujets des menschlichen Torsos an, dessen weibliche Rundungen er mit kantig geformten Konturen kontrastiert. Der farblich gestaltete Gipsgrund erinnert zudem an klassische Bildhauermaterialien wie Marmor. Der Torsi wurde 1980 vom Künstler für die Sammlung erworben.
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Torso

Daphne

Ponndorf, Egmar
Kunstfonds
Daphne
Ponndorf, Egmar
Kunstfonds
Kunstfonds

Vom Aufstand im Menschen, Variation I

Nagel, Maja
Kunstfonds
Vom Aufstand im Menschen, Variation I
Nagel, Maja
Kunstfonds
Göschel, Eberhard

Ohne Titel

Göschel, Eberhard
Kupferstich-Kabinett
Ohne Titel
Göschel, Eberhard
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang