Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 31075
Ort, Datierung
Abmessungen
7,9 (mit Ring) x 5,3 x 0,76 cm
Inventarnummer
31075
Provenienz: Ankauf 1913. Vgl. Inv.Nr. 31074 (Rahmen und Hintegrund abweichend), 31076 (Bildnis des Bruders Georg, gleicher Rahmen, gleiche Art von Hintergrund)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Auf der Rückseite unterglasurblaue Schwertermarke
Es könnte sich um eine Marke der Zeit 1850/60-1924 (sog. Knopfschwerter) handeln, vgl. Günther Sterba: Gebrauchsporzellan aus Meissen. Leipzig 1988, S. 204, Nr. 81.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Miniaturmalerei

Teller

Wächtersbacher Steingutfabrik
Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Teller
Wächtersbacher Steingutfabrik
Kunstgewerbemuseum
Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Erinnerungsmedaille auf das 35-jährige Bestehen der Chemisch-pharmazeutischen Werke und Parfümfabrik Hermann Schöbel Gmbh Dresden 1923
Porzellanmanufaktur Meißen
Kunstgewerbemuseum
Porzellanmanufaktur Meißen

Porträt einer Dame

Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Porträt einer Dame
Kunstgewerbemuseum
Zum Seitenanfang