Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
96,5 x 17 x 18,3 cm
Museum
Inventarnummer
P 29/87
Das bildhauerische Verständnis von Peter Makolies (*1936) ist geprägt von der Kunst der frühen Griechen, Sumerer und Ägypter. Im Mittelpunkt seines Schaffens der zweiten Hälfte der 1980er und der beginnenden 1990er Jahre steht die Beschäftigung mit dem weiblichen Torso. "Frau mit Tuch" ist eine typische Arbeit dieser Zeit, in der Makolies das Sujet des mit einer Stoffbahn umwundenen Frauenkörpers mehrfach aufgreift. Die manieriert überlängte und in sich gedrehte Marmorskulptur spielt mit den Gegensätzen von polierten und rohbehauenen Partien sowie dem Reiz von Verhüllen und Entblößen.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
seitlich u.: PM 87
Unterseite: [Permanent Marker:] F, [Kugelschreiber/Kreppklebeband:] P 29/87 Makolies, Peter
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Kleinplastik

Scherenschleifer

Köhler, Johann Heinrich
Grünes Gewölbe
Scherenschleifer
Köhler, Johann Heinrich
Grünes Gewölbe
Kunstfonds

Vom Aufstand im Menschen, Variation I

Nagel, Maja
Kunstfonds
Vom Aufstand im Menschen, Variation I
Nagel, Maja
Kunstfonds
Makolies, Peter

Stadtansicht - Historische Hauptstraße

Makolies, Peter
Kunstfonds
Stadtansicht - Historische Hauptstraße
Makolies, Peter
Kunstfonds
Zum Seitenanfang