Meine Frau mit Handschuhen

Kanka, Rudolf (1899-1988) - Künstler
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
80 x 60 cm
Museum
Inventarnummer
N 5/89
Dieses undatierte Porträt kam aus dem Nachlass Rudolf Kankas in die Sammlung und entstand vermutlich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Es inszeniert die Frau des Künstlers in edlem Pelz und feinen Handschuhen als Dame mit Noblesse. Der aufwändige Finger-Handschuh als Attribut im Bild verweist neben dem Mantel auf einen gewissen Status, der lange Zeit ausschließlich dem Adel vorbehalten war.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
unsigniert [lt. Inv. Buch]
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden

Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Kunstfonds

Vom Aufstand im Menschen, Variation I

Nagel, Maja
Kunstfonds
Vom Aufstand im Menschen, Variation I
Nagel, Maja
Kunstfonds
Kanka, Rudolf

Die Malerin

Kanka, Rudolf
Kunstfonds
Die Malerin
Kanka, Rudolf
Kunstfonds
Zum Seitenanfang