Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 173/2004
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
100 x 90 cm
Museum
Inventarnummer
173/2004
Die Werke Kowskis zeichnen sich durch intuitive Spontaneität und kräftige Farbgebung aus. Das Unbändige, Spontane und Unvollendetes der jüngeren Gemälde findet sich noch ausgeprägter in seinen eigenständigen Aquarellen, von denen sich ebenfalls einige in der Sammlung des Kunstfonds befinden. Es ist die Balance zwischen Abstraktion und vager Gegenständlichkeit einerseits und das Gleichgewicht zwischen Heftigkeit und meditativer Ruhe andererseits, die den Reiz der Bilder Kowskis ausmachen. Als Förderankauf des Freistaates Sachsen 2004 wurde dieses Gemälde zusammen mit einer Serie von Aquarellen für die Sammlung des Kunstfonds erworben.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
u.l.: Kowski 2003 [Signatur], verso auf Leinwand oben rechts: im Dunkel, Uwe Kowski, 2003, 100 x 90, verso auf Rahmenleiste quer Etikett: Uwe Kowski, Im Dunkel, Öl auf Leinwand, 100 x 90 cm, 2003, 782, courstesy Galerie EIGEN+Art Leipzig/ Berlin, verso auf Rahmenleiste quer Etikett:Galerie EIGEN+Art [mit ausführlicher Adresse], 2 Galeriestempel auf den Rahmenleisten
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Kleine Bibliothek

Kowski, Uwe
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
Kleine Bibliothek
Kowski, Uwe
Kunstfonds
Kunstfonds

Dorfstraße

Kunze, Herbert
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
Dorfstraße
Kunze, Herbert
Kunstfonds
Kowski, Uwe

Landstraße mit Bäuerin

Gille, Christian Friedrich
Galerie Neue Meister
Weitere interessante Objekte
Landstraße mit Bäuerin
Gille, Christian Friedrich
Galerie Neue Meister
Zum Seitenanfang