Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer N 213/96
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
20,7 x 14,6 cm
Museum
Inventarnummer
N 213/96
Der Kunstfonds verfügt über einen beachtlichen Teil des künstlerischen Nachlasses von Herbert Kunze. Etwa 350 Werke des Künstlers, darunter Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Holzschnitte, Materialdrucke und Collagen kamen 1996 als Schenkung in die Sammlung. Unter den Arbeiten auf Papier finden sich zahlreiche Dorflandschaften und ländliche Motive. Der abstrahierende Stil ist typisch für das Spätwerk Kunzes, der von 1953 bis 1973 als Dozent an der Hochschule für Bildende Künste, Dresden wirkte.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Grafik
Weitere interessante Objekte
Zyklus zum "Ochsenkutscher" - Strittmatter
Sell, Lothar
Kunstfonds
Kunstfonds

VEB Herrenmode

Rietschel, Matthias
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
VEB Herrenmode
Rietschel, Matthias
Kunstfonds
Kunze, Herbert

Kinderfasching

Kunze, Herbert
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
Kinderfasching
Kunze, Herbert
Kunstfonds
Zum Seitenanfang