Ort, Datierung
Abmessungen
Höhe 3,3 cm Durchmesser oben 3 cm unten 1,4 cm
Museum
Inventarnummer
P 0371
Der Stockknopf, "darauf eine Rose", galt seit dem Zweiten Weltkrieg als vermisst und konnte erst 2011 im Bestand des Grünen Gewölbes wieder identifiziert werden. Zwei Teile aus Bein und Walrosszahn sind durch eine Gewinde verbunden. Den Abschluss bildet ein Medaillon aus Elfenbein mit einem Stern, dessen Spitzen abgeschnitten sind. Dieser dient offensichtlich als Ersatz für das ursprüngliche Medaillon mit einer Rose. Aus der Garderobe Peters I. sind einige Stöcke mit abschraubbaren Knäufen überliefert, die als Behälter für Fernrohre oder ein Lineal genutzt wurden. Während eines Treffens in Jaroslaw schenkte der Zar dieses kleine Kunstwerk zusammen mit weiteren eigenhändigen Drechselarbeiten an August II., den Starken, von Polen. Nach Dresden zurückgekehrt gab dieser die Geschenke am 12. Juli 1711 in seine Kunstkammer.
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Stockknopf

Stockknopf

Neuber, Johann Christian
Grünes Gewölbe
Stockknopf
Stockknopf
Neuber, Johann Christian
Grünes Gewölbe
Rüstkammer

Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen

Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Peter, Russland, Zar

Emailmedaillon mit dem Porträt des Zaren Peter der Große

Peter I. von Russland, Zar
Grünes Gewölbe
Emailmedaillon mit dem Porträt des Zaren Peter der Große
Emailmedaillon mit dem Porträt des Zaren Peter der Große
Peter I. von Russland, Zar
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang