Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 66985
Abmessungen
8,2 x 7,0 x 6,5 cm, 46 g
Inventarnummer
66985
Der gedrechselte Becher aus gelbbraunem Rinderhorn ist an Rand und Fuß mit gedrechselten Rollen verziert. Der Boden aus Holz ist in den Becher eingelegt. Der Becher gelangte im Jahr 1953 durch Kauf von Carmen Schultze in den Besitz des Völkerkundemuseums Herrnhut und muss laut Datenbank im Jahr 1892 von einem Vorfahren (Schultze) in Bolivien gesammelt worden sein.
Creditline
Völkerkundemuseum Herrnhut, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gefäß

Salbgefäß

Skulpturensammlung
Weitere interessante Objekte
Salbgefäß
Skulpturensammlung
Völkerkundemuseum Herrnhut

Bogen

uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Weitere interessante Objekte
Bogen
uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
uns nicht bekannt

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang