Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 67463 a, b
Ort, Datierung
Zentralasien, Westhimalaya, Kanowar, Poo, vor 1894
Abmessungen
14,8 x 11 x 1,8 cm, 270 g
Inventarnummer
67463 a, b
Tsatsa mit der Gruppe der 21 Taras. Die Tara (tib. drölma) "die Retterin" ist eine weibliche Gottheit im Bodhisattvarang. Sie schützt gemäß dem Volksglauben den Menschen vor den acht großen Lebensgefahren: 1. den Löwen des Stolzes, 2. den Elefanten der Verblendung, 3. dem Feuer des Zorns, 4. der Schlange der Eifersucht, 5. dem Räuber der irrigen Ansichten, 6. den Fesseln des Geizes, 7. der Flut der Begierde und 8. dem Gespenst des Zweifels. Diese acht Ängste kann man auch als Hindernisse auf dem Weg zur Erleuchtung verstehen. Außerdem soll sie die ursprüngliche Weisheit vermehren und wird für ihre wunscherfüllenden Qualitäten gepriesen. Der Legende nach entsprangen die verschiedenen Manifestationen Târâs den Tränen, die der Bodhisattva Avalokiteshvara vergoß, als er auf die Leiden der Welt blickte. Eine andere Überlieferung erzählt von Prinzessin Inanaccandra. Sie legte vor den zahllosen Weltzeitaltern das Gelübde ab, fühlenden Wesen auf dem Weg zur Befreiung beizustehen. Aus diesem Geist entstanden die Bildformen der acht vor den acht Gefahren schützenden Taras und der Gruppe des 21 Taras. Die Dartsellung der 21 Taras (tib. drölma nyishu tsacig) gehört zu den bekanntesten Gruppendarstellungen der Tara. Auch wenn die verschiedenen Erscheinungsformen der tara symbolisiert werden, wurden hier die geprägten Reliefbilder in der ikonographischen Form der weißen Tara gestaltet. (VMH, Johanna Funke, 20.04.2020)
Kultureller Kontext
Ladakhi (Herstellung)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Ritualobjekt

Amulett

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Amulett
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Völkerkundemuseum Herrnhut

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt

"Ubusenga" Messingarmreif

uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Weitere interessante Objekte
"Ubusenga" Messingarmreif
uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Zum Seitenanfang