Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 65404 a, b
Abmessungen
14,0 x 4,5 x 4,7 cm, 18 g
Inventarnummer
65404 a, b
Zylindrisch gearbeiteter, geflochtener Behälter mit Standfuß und Deckel. In das helle Grundgeflecht wurden im unteren Drittel braune Musterstreifen eingearbeitet. Dieses meist als persönliches Tabakbehältnis verwendte Etui wurde an einem durch den Deckel geführten, geflochtenem Tragband mitgeführt. Das Objekt stammt laut Archivalien aus Westafrika. Für die Leihgabe im Jahr 1937 und den Ankauf im Jahr 1963 wird der Name Küster aufgeführt. Es könnte sich hierbei um das Kaufmannsehepaar Emma und Gustav Küster handeln, welche zwischen 1892 und 1913 im südwestlichen Grenzgebiet Togos, in der Faktorei des Bremer Handelshauses Vietor in Lomé tätig waren. Weitere, unter der "Sammlung Küster" geführten Objekte des VMH wurden der Region Ghana zugewiesen, dem südöstlichen Nachbarland Togos.
Creditline
Völkerkundemuseum Herrnhut, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Behältnis

Kalebasse-Schüssel

uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Weitere interessante Objekte
Kalebasse-Schüssel
uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Völkerkundemuseum Herrnhut

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt

Behältnis für Brautgeschenk

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Behältnis für Brautgeschenk
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang