Plastik

Ort, Datierung
Suriname, vor 1934
Abmessungen
H: 28,0 cm B: 7,9 cm L: 27,5 cm
Inventarnummer
78808 a-d
Plastik in Form eines Vogels, der eine Tabakpfeife im Schnabel hält. Um den Hals trägt er eine feine Schnur aus pflanzlichem Material mit eingebundenen Federresten, zwei weißen, zylindrischen Perlen und einer durchbohrte Frucht. Das helle Holz des Vogelkörpers trägt Verzierungen aus Brandmalerei. Die Plastik wurde mittels eines Holzstabes auf einen Sockel aufgesteckt. Von den Einlieferern wurde diese Figur als "Abwehrzauber" bezeichnet. Der Sockel scheint nachträglich zur Aufstellung des Vogels ergänzt worden zu sein, der Holzquader ist lackiert und der Ständerstab ist nicht passgerecht in der Haltebohrung eingefasst. Das lässt darauf schließen, dass die Vogelplastik an einem Gebäudeteil, z.B. Dachfirst, oder einer Altar/Ahnenschreingruppierung angebracht gewesen war. (VMH, Johanna Funke, 12.01.2019)
Kultureller Kontext
Marron
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Plastik

Büste des Postmeisters Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Postmeisters Schmiedel
Büste des Postmeisters Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Völkerkundemuseum Herrnhut

Tranlampe

Völkerkundemuseum Herrnhut
Tranlampe
Tranlampe
Völkerkundemuseum Herrnhut
Zum Seitenanfang