Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 69488
Material und Technik
Abmessungen
18,5 x 25,0 x 21,0 cm, 134 g
Inventarnummer
69488
Bei diesem Korb handelt es sich um eine Flechterei in Köperbindung. Der obere Rand ist verstärkt mit einer Zwirnbindung. Laut Archivalien stammt das Objekt aus Nyasse (Tansania). Flechtarbeiten wie Körbe und Matten sind ein wichtiger Bestandteil des ostafrikanischen Hausrats. Geflochten wird sowohl von Männern als auch von Frauen. Zu den häufigsten Techniken zählt neben dem Halbflechten (Spiral- oder Spiralwulstflechten) das Echte Flechten (hierunter auch das Diagonal- und Parallelflechten), bei dem das Geflecht aus zwei oder mehr Strängen gebildet und zu echten Bindungen vereinigt wird. Je nach Zahl der Stränge und Flechtrichtungen gliedert man die Gruppe in Arbeiten mit zwei oder mehr Richtungen. In den Besitz des Völkerkundemuseums Herrnhut gelangte das Objekt durch Schenkung von A. Zernichowski, Berliner Mission, im Jahr 1983.
Creditline
Völkerkundemuseum Herrnhut, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Behältnis

Teile einer Wasserpfeife

uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Weitere interessante Objekte
Teile einer Wasserpfeife
uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Völkerkundemuseum Herrnhut

Netztasche

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Netztasche
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang