Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 69162 a-o
Material und Technik
Abmessungen
max. 27,5 x 22 cm
Inventarnummer
69162 a-o
Handgeschriebene Hefte mit Segenswünschen und Gebeten zum Geburtstag des Lehrers der Gehülfenschule in Genadendal, Daniel Wilhelm Suhl und seiner Frau Sophie Ernestine Suhl. Beide wurden 1845 in den Missionsdienst nach Südafrika berufen, wo D.W.Suhl interimistisch die Leitung der Mädchenschule übernahm sowie ein Lehramt an der Gehülfenschule bekleidete, mit deren Inspektion und Leitung er ab 1853 beauftragt wurde. (VMH, Johanna Funke, 20.11.2020)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Schriftgut

Kalebasse-Schüssel

uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Weitere interessante Objekte
Kalebasse-Schüssel
uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Völkerkundemuseum Herrnhut

Siegel

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Siegel
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
uns nicht bekannt

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang