Ort, Datierung
Australia, Queensland, bei Cairns, Barron River, vor 1900
Abmessungen
65 x 8,7 x 1,5 cm
Inventarnummer
Au 00872
Bumerangs gehören zu den Wurfhölzern, die sich als Jagd- und Kampfwaffen der australischen Ureinwohner in großer Formenvielfalt entwickelten. Der älteste Bumerang wurde im Wyrie Swamp in Südaustralien gefunden und auf ein Alter von rund zehntausend Jahren datiert. Die bekannteste Eigenschaft des Bumerangs ist: er kehrt nach seinem kreisförmigen Flug wieder zum Werfer zurück, der ihn dann nur noch auffangen muss. Doch nur ein kleiner Teil der Bumerangs gehört zu den Rückkehrern. Sie sind aus leichtem Holz gefertigt, haben eine bananenförmige Krümmung und werden vor allem als Sport- und Spielgerät verwendet. Nur bei der Vogeljagd dienen sie als Jadgwaffe: Man scheucht die Vogelschwärme aus den Bäumen und wirft den Rückkehrbumerang in den Schwarm. Der Jagderfolg ist dabei sicher.
Jagdbumerangs in vielen Formen wurden aus schwerem Akazienholz gefertigt. Man warf sie mit Anlauf und viel Kraft geradlinig nach vorn. Sie drehten sich im Flug, was die Wucht des Aufschlages erhöhte.
Für die Jagd auf Känguruhs wurden Bumerangs paarweise benutzt. Ein Bumerang wurde mit Wucht vorwärts auf den Boden geworfen, er überschlug sich und scheuchte die liegenden Tiere auf. Der zweite Bumerang wurde in Hüfthöhe flach hinterhergeschleudert. Er traf das flüchtende Tier im Rücken oder an den Beinen und zerschlug Wirbel oder Knochen, so dass das Tier nicht mehr fliehen konnte. Der Jäger tötete es mit seinem Speer oder einer Keule.
Kultureller Kontext
unbenannt (Erwerbung)
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Waffe
Degenstichblatt mit Groteskenornament
Kunstgewerbemuseum
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Bumerang

unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Bumerang
unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Klaatsch, Hermann

Speerschleuder

Klaatsch, Hermann
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Speerschleuder
Klaatsch, Hermann
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang