Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 38/2006
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
15 x 20 x 3 cm
Museum
Inventarnummer
38/2006
Die Malerei Franziska Holsteins ist heute abstrakt. Die Lösung vom konkreten Gegenstand kündigt sich aber in diesem früheren Bildensemble bereits an. Die Szenen wirken wie fotografische Erinnerungsbilder, die Blitzlicht-beleuchtete Momentaufnahmen einer Familienfeier wiederzugeben scheinen. Das Bildpersonal ist merkwürdig hölzern, wie angehalten. Kleidung und Frisuren gehören in eine zurück liegende Zeit, ein Eindruck, der durch die überwiegend seltsam gedeckten und matten Farben, die die Bilder wie ausgeblichen erscheinen lassen, noch unterstrichen wird. Die Szenerien ergeben sich aus dem geschickten Nebeneinander von hellen und dunklen Farbflächen von begrenztem Spektrum, nur hier und dort sind leuchtende Akzente gesetzt. Diese Gemälde wurde zusammen mit drei weiteren für den Kunstfonds erworben als Förderankauf der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen 2006.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
verso 15 x 20 HOLSTEIN 2006
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

o.T.

Kunze, Herbert
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
o.T.
Kunze, Herbert
Kunstfonds
Kunstfonds

Lampions

Grahnert, Henriette
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
Lampions
Grahnert, Henriette
Kunstfonds
Holstein, Franziska

o.T. (Kammblasen)

Holstein, Franziska
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
o.T. (Kammblasen)
Holstein, Franziska
Kunstfonds
Zum Seitenanfang