Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer NAm 04798
Material und Technik
Abmessungen
Gesamt: 17,5 x 7,5 cm
Inventarnummer
NAm 04798
Modell einer Kindertrage. Die „Cradleboard“-Tragen sind unter indigenen Gemeinschaften in ganz Nordamerika verbreitet gewesen und haben vielfältige regionale Besonderheiten entwickelt. Meist bestanden sie aus einem oder mehreren Brettern als Unterlage, auf denen dann der Korb aus Leder, Stoff oder Pflanzengewebe befestigt war. In manchen Fällen standen die Bretter als Schmuckelement weit über das Kopfende über, manchmal gab es noch einen hölzernen Schutzreif um das Kopfteil. Das Innere wurde mit Moos ausgekleidet, oder die Kinder wurden, in Fell oder Stoffdecken gewickelt, so in den Korb gelegt. Oft wurden die Tragen noch reich verziert, auf den Plains häufig mit Perlen- oder Quillstickereien in geometrischen Mustern.
Die Tragen waren zum Transport der Kinder vorgesehen, wurden aber auch oft an Bäumen oder Felsen abgestellt, wenn die Mütter Arbeit verrichten mussten. Dann konnten die Kinder die die Umgebung und ihre Mütter beobachten. Bei etwas älteren Kindern blieben die Arme frei, so dass sie, während die Mütter arbeiteten, sich mit kleinen Spielzeugen beschäftigen konnten.
Medizinische Forschungen debattieren derzeit noch, in wie weit die Fixierung der Kinder über lange Zeit körperliche Fehlbildungen begünstigt haben könnte. Heute scheinen sich solche Tragen als Ausdruck indigenen kulturellen Selbstbewusstseins wieder zu verbreiten. (MVL, Frank Usbeck, 26.03.2021)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Modell

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Dreiseithof

Müller, Erich
Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Dreiseithof
Müller, Erich
Museum für Sächsische Volkskunst
uns nicht bekannt

Chalcha-Frau mit Tochter auf Flugplatz Gobi-Altai

König, Wolfgang
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Chalcha-Frau mit Tochter auf Flugplatz Gobi-Altai
König, Wolfgang
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang