Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer SAm 06887

Gabelhalsgefäß, plastische Applikationen

uns nicht bekannt - Hersteller Buck, Fritz (1877 - 1961) - Sammler
Gabelhals- oder Steigbügelgefäß. Das hell engobierte und rot-braun bemalte Tongefäß stellt anhand einer plastischen Applikation einer menschlichen Figur, welche zwischen zwei Bergen liegt, sowie den reliefierten Darstellungen eines Rochens und einer weiteren zoomorphen Figur, den Mythos des "Weißen Berges", beziehungsweise "der Pyramiden der doppelköpfigen Schlange" dar. Ähnliche Objekte wurden der Moche IV. Phase, während der Frühen Zwischenperiode zugeordnet, ebenfalls zu erkennen an dem hohen, breiten Steigbügel mit geradem Ausguss.
(MVL, Pauline Peikert, 29.07.2019)
Kultureller Kontext
Mochica (Herstellung)
Lothar Dräger: Indianer: die Ureinwohner Amerikas; Ausstellungsführer, Leipzig 1999, Seite 148 (schwarz-weiss)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gefäß

Zweihenkelvase

Haagsche Plateelbakkerij Rozenburg/ Den Haag N.V.
Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Zweihenkelvase
Haagsche Plateelbakkerij Rozenburg/ Den Haag N.V.
Kunstgewerbemuseum
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Tronatta

Noetling, Fritz
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Tronatta
Noetling, Fritz
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang