Das umlaufende Relief der Flasche zeigt eine Gruppe feiernder Skelette, sowohl Männer, Frauen und Kinder. Zwischen den größeren, scheinbar tanzenden Figuren, sind kleinere abgebildet, die Gefäße in den Händen halten. Die Darstellung verweist auf die enge Beziehung zwischen den Lebenden und den Toten in der Moche-Kultur. Zu regelmäßig wiederkehrenden Festen kehrten die Toten aus der Unterwelt zurück, um von den Lebenden bewirtet zu werden und mit ihnen zu feiern. Als Gegenleistung machten die Toten ihren Einfluss auf die Götter geltend und sorgten für Fruchtbarkeit der Menschen, Tiere und Felder und hatten vermutlich auch Einfluss auf das Klima. Darstellungen von Toten finden sich häufig auch in vollplastischer Form und zeigen sie bei Verrichtungen, die denen der Lebenden entsprechen. (Claudia Schmitz)
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gefäß

Trembleuse

Porzellansammlung
Trembleuse
Porzellansammlung
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Bumerang

unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Bumerang
unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
unbekannt

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang