Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer PO 968

Fischbassin

Abmessungen
H. 48,7 cm, D. 58,8 cm, D. Fuß: 34,0 cm
Inventarnummer
PO 968
Die äußere Wandung des schweren, runden Fischbassins ist mit Karpfen, Barschen, Hechten, Makrelen und Krebsen bemalt. Sie schwimmen zwischen Wassergras, Pfeilkraut und anderen Wasserpflanzen. Fische gelten als Reichtum und Überfluss verheißende Symbole, da die Aussprache des Schriftzeichens für Fisch, chin. yu, gleichlautend mit dem Zeichen für Überfluss (yu) ist. Die Fruchtbarkeit des Fisches ist ein Symbol sich erneuernder Kraft; seine Harmonie mit dem Element Wasser steht für Glück und Zufriedenheit, besonders in der Ehe. Die Bemalung des Fischbassins in unterschiedlichen Tönungen von Kobaltblau ist nuancenreich und lebhaft.
In der Dresdner Sammlung sind zahlreiche Fischbassins unterschiedlicher Formen und Dekore erhalten. In diesen Behältnissen wurden in China Goldfische als Zierfische gehalten; seit der Tang-Zeit (618-906) dienten sie nicht mehr als Speisefische. Die empfindlichen Tiere wurden in Teichen, ab der Ming-Zeit (1368 - 1644) in speziell hergestellten Keramikbassins gezüchtet. Mit dem Export dieser Behältnisse setzte auch in Europa ein Interesse für Goldfische ein. Der erste chinesische Goldfisch erreichte England 1691. Sie wurden zum prestigeträchtigen Statussymbol. So erhielt sogar Madame de Pompadour von Ludwig XV. Goldfische als Geschenk. In Dresden wurden die Fischbassins jedoch nicht für Goldfische, sondern als Übertöpfe für die von August dem Starken geliebten Orangenbäumchen genutzt. So wurde das Loch im Boden auch dieses Gefäßes erst nachträglich eingebohrt.
(Aus: La maladie de porcelaine, Ostasiatisches Porzellan aus der Sammlung August des Starken, Leipzig 2001, S. 54)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
ohne
Multimedia Guides

Hier finden Sie alle Multimedia Guides der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, in denen das aufgerufene Objekte enthalten ist. Die Links ermöglichen es, direkt zum Einzelobjekt in der Tour zu springen und von dort aus weiter durch die jeweilige Tour zu navigieren.

Highlight-Tour Die Porzellansammlung August des Starken und August III. Обзорная экскурсия Highlight Tour The Porcelain Collection of Augustus the Strong and Augustus III. Коллекция фарфора Августа Сильного и Августа III
Creditline
Porzellansammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Bassin

Fischbassin

Porzellansammlung
Weitere interessante Objekte
Fischbassin
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Plastik: tanzendes Mädchen mit Weinglas

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Weitere interessante Objekte
Plastik: tanzendes Mädchen mit Weinglas
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang