Vorratsgefäß oder Urne. Vorder- und Rückseite des Gefäßes zeigen eine rot/braune Bemalung auf weiß/gelbem Grund. Dargestellt ist jeweils eine herabstoßende Eule in Vorderansicht mit weit ausgebreiteten Schwingen, ähnlich einem Wappenvogel. Die dem Kopf angesetzten Dreiecke deuten vermutlich die Eulenpinsel an. Um die rezente Mündung verlaufen zwei parallele Streifen rot/brauner Bemalung mit darüber geritztem Fischgrätmuster, wodurch vermutlich ein geflochtener Strick wiedergegeben werden soll. Auf den Flügelkanten, die Haken von Fledermausflügeln.
Datierung: Frühe Zwischenperiode, Moche IV (0 bis 400) (C.Schmitz 1999)
Kultureller Kontext
Moche
Literatur
Claudia Schmitz: Geschenke der Ahnen : Konstruktion und Wirklichkeit einer Kultur, Leipzig 2001, Seite 66, Abb. 20 (farb.)

Claudia Schmitz: Geschenke der Ahnen : Konstruktion und Wirklichkeit einer Kultur, Leipzig 2001, Seite 47

Alfred L. Kroeber: The Uhle pottery collections from Moche, Berkeley, Calif. 1925, Seiten 191-234
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gefäß

Trembleuse

Porzellansammlung
Trembleuse
Porzellansammlung
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Deckelgefäß

unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Deckelgefäß
unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
unbekannt

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang