Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer SAm 03102
Eine Rassel auf einer Kalebassenfrucht (crescentia cujete). Durch Bohrungen wurde der Holzstiel eingesteckt, mit Wachs/Harz befestigt und schliesslich mit Baststreifen umwickelt. Der Hohlkörper ist mit Ritzornamente verziert.
Die Gemeinschaft der Iny Karajá lebt in 20 Dörfern entlang des Rio Araguaya in Zentral-Brasilien. Sie umfasst etwa 3.000 Menschen. Ihre Sprache (Inyribe) gehört zur Macro-Gê Sprachfamilie. Nach verlustreichen kolonialen Konflikten im 18. und 19. Jh bauten die Iny rege Handelsbeziehungen mit Brasilien auf, die eine stetige Akkulturation beförderten. Innerhalb der Gemeinden werden vor allem Töpferinnen (ceramistas) für ihr umfangreiches Wissen geschätzt. Dazu gehört auch Wissen über die „Ritxoko“. Dies sind Puppen, die mit ihren Verweisen auf Geschlechterrollen, soziale Traditionen und Weltbild vermitteln was es heißt, Iny Karajá zu sein.
Fritz Krause (1881-1963) war ein führender deutscher Ethnologe des frühen 20. Jh. Nach seiner ethnohistorischen Dissertation über die Pueblo des nordamerikanischen Südwestens widmete er sich zunehmend Forschungen zu Ethnien aus dem Amazonasgebiet. Im Auftrag des Leipziger Museums erwarb er 1908/09 während einer Expedition nach Brasilien mehrere hundert Objekte. Er leitete das Leipziger Museum 1927-1944 als Direktor und war Mitgründer der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde (1929). Wegen seiner Mitgliedschaft in der NSDAP und seiner Verstrickung in Kunstraub während des Krieges wurden ihm nach 1945 die Leitung und Positionen an Museum und Universität entzogen; allerdings wirkte er bis zu seinem Tode noch als Gutachter für ethnologische Forschungsprojekte in der DDR. (MVL, Frank Usbeck, 06.04.2023)
Kultureller Kontext
Iny Karajá (Herstellung)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Musikinstrument

Flöte (po´hé)

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Flöte (po´hé)
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt

Pfeife in Form eines Hirsches

Thielemann, Gerd
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Pfeife in Form eines Hirsches
Thielemann, Gerd
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang