Flasche "Sitzender Würdenträger"

Cohen, Hermann (Ende 19.Jh./Anfang 20.Jh.) - Händler
Das Gefäß hat die Form eines sitzenden Würdenträgers. Sein Status ist am aufwendigen Kopfputz und dem hängenden Ohrschmuck erkennbar. Er trägt ein bis zu den Knien reichendes Hemd mit einem breiten beigen Streifen über Brust und Schultern. Darunter sind die im Schneidersitz gekreuzten Beine zu erkennen. Die linke Hand liegt auf dem linken Knie, die rechte Hand ist zur Brust geführt. Die Rückseite der Figur ist einfarbig beige bemalt mit einem breiten roten Streifen, der vom Zentrum des Kopfschmucks bis zur Standfläche der Figur reicht.
Einzeldarstellungen von Würdenträgern, Priestern und anderen Personen von Rang finden sich in der Moche-Kunst sehr häufig. Dabei handelt es sich nicht um Porträts sondern um standarisierte Darstellungen, die auf besondere Zeremonien und Rituale verweisen. Teilweise lassen sich diese Einzeldarstellungen zur Abfolge der einzelnen Phasen eines Rituals zusammenstellen. (Claudia Schmitz)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gefäß

Trembleuse

Porzellansammlung
Trembleuse
Porzellansammlung
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Tronatta

Noetling, Fritz
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Tronatta
Noetling, Fritz
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Cohen, Hermann

Gabelhalsgefäß "Hirsch"

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Gabelhalsgefäß "Hirsch"
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang