Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer SAm 23000
Ort, Datierung
Südamerika, Peru, Provincia Maynas, Brillo Nuevo, vor 1972
Abmessungen
27,5 x 5,5 x 5,5 cm
Inventarnummer
SAm 23000
Die Maniok-Reibe besteht aus einem schmalen Holzbrettchen, auf das die Hälfte einer Weißblech-Getränkedose genagelt ist. Diese ist regelmäßig durchbohrt, an den Graten der Bohrungen entsteht der Reibe-Effekt. Maniokwurzeln müssen zu einem Brei zerrieben und dann gepresst werden, so dass der bittere, giftige Saft herausfliesst, bevor der Brei dann zu Mehl weiterverarbeitet werden kann. Ursprünglich wurden dafür Reibebretter mit Dornen verwendet.
Werner und Vera Hartwig unternahmen 1971-72 eine Lehr- und Forschungsreise nach Peru. Dabei sollten sie beim Aufbau eines Museums helfen und reisten im Auftrag der peruanischen Regierung ins Amazonasgebiet, um die dortigen indigenen Kulturen – wie die Bora – zu dokumentieren. Ein Hauptinteresse während der Reise galt den Lebensbedingungen, sozialen Verhältnissen und dem Kulturwandel indigener Gruppen, sowie der nationalen Minderheitenpolitik des Landes. Dies entsprach dem marxistischen Forschungsfokus der DDR-Ethnologie, besonders aber der Leipziger Tradition, die stark auf die (prä-)historische Entwicklung von Hierarchien und Klassengesellschaft, sowie auf wirtschaftliche und soziale Fragen in Geschichte und Ethnologie ausgerichtet war. (MVL, Frank Usbeck, 15.08.2023)
Kultureller Kontext
Bora (Herstellung)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Hausrat

Zwei Löffel

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Zwei Löffel
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt

Gruppenporträt mehrerer Schüler nahe Jerusalem

Hentschel, Bruno
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Gruppenporträt mehrerer Schüler nahe Jerusalem
Hentschel, Bruno
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang