Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer SAm 06873
Ort, Datierung
Südamerika, Peru, Nordküste, Valle Chicama, vermutlich Moche IV, ca. 400-600 n. Chr.
Abmessungen
31 x 18 x 10,5 cm
Inventarnummer
SAm 06873
Das gelbe Tongefäß mit brauner polymorph-geometrischer Bemalung im "Fineline-Painting"- Stil auf der Rückseite, wurde urprünglich als Maisröster oder Schöpflöffel genutzt. Objekte ähnlicher oder gleicher Form fanden ebenfalls eine Verwendung als Stielpfanne oder Flöte. Das 31 cm hohe Gefäß hat eine runde Öffnung im Gefäßkörper und einen spitz zulaufenden Handgriff mit kleiner Öffnung. Am Griffende befindet sich die Darstellung eines menschlichen Kopfes.
(MVL, Pauline Peikert, 29.07.2019)
Kultureller Kontext
Moche (geographisch-stilistische Einordnung - [Herstellung])
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gefäß

Humpen

Wölfel, Friedrich Daniel
Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Humpen
Wölfel, Friedrich Daniel
Kunstgewerbemuseum
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt

Der Berg Zion, Jerusalem

Hentschel, Bruno
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Der Berg Zion, Jerusalem
Hentschel, Bruno
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang