Haeguem/ Streichlaute/ 奚琴 / 해금 mit Bogen

Zweisaitige Spieß-Streichlaute. Fassförmiger Korpus aus Bambus, runde leicht ovale Grundfläche, mit aufgeleimter Resonanzdecke aus Holz. Korpus hinten offen, innen ist mit roter Farbe angestrichen. Der Hals ist aus Bambus mit eingestecktem Spieß (Eisen), durch den Korpus hindurch. Ein länglicher Knochenring am Übergang zum Hals. Hals am „Wirbelkasten“ mit Pflanzenfasern (Rattan?) umwickelt. Hals schwarz lackiert, abgenutzt. Wirbelkasten nach vorn geneigt. Um die Saiten eine Lederschlaufe gewickelt. Saitenhalter aus ziseliertem Messingblech, daran angenietet ein stilisierter Frosch (Messing) für die Befestigung der Saiten. Zwei vorderständige Wirbel, gedrechselt und rot lackiert. V-förmiger Steg aus Holz mit 2 Kerben, am Frosch angebunden. grüner Stoffstreifen um eine Saite gewickelt. Bogen aus Bambus, mit hellem Pferdehaar. Eingesteckter Messingstift mit Öse und Messingring, darauf gesteckt 2 Lederstreifen; daran ist der Bezug geknotet. Die Spannung der Saiten ist mit zusätzlichen Löchern im Lederstreifen zu regulieren. (MVL, Yu Filipiak, 14.02.2017)
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant

Kesselpauke

Rüstkammer
Kesselpauke
Kesselpauke
Rüstkammer

Deckelgefäß

Scheps-Bretschneider, Dr. Birgit
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Deckelgefäß
Deckelgefäß
Scheps-Bretschneider, Dr. Birgit
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang