Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer OAs 16054
Die Darstellung zeigt einen Mann, Chang Liang (jap. Chorio), mit gezogenem Schwert nach einem im Fluss schwimmende Schuh greifend, während er mit der Waffe einen Drachen in Schach hält (s. Henri L. Joly, Legend in Japanese Art, S. 42 Nr. 138 Chorio).
Ende des 17. Jh. gründete Soyo I die Yokoya Schule. Als Tsuba-Künster der für den Shogun arbeitete, gehörte er zu den gefragtesten Tsuba-Meistern seiner Zeit. Die Signatur Soyo deutet auf ein späteres Mitglied dieser berühmten Schule hin. (MVL, Dietmar Grundmann, 21.11.2022)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Eingravierte japanische Signatur neben der Aussparung für die Schwertangel: Soyo [japanische Zeichen].
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Waffe

Kalebassenschale

Meyer, Herrmann
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Kalebassenschale
Meyer, Herrmann
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Pfeill mit zugespitzem Rohrschaft

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Pfeill mit zugespitzem Rohrschaft
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
uns nicht bekannt

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang