Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer OAs 11492 a-c

Tüllenkanne (yuto) mit Tüllenhaube

uns nicht bekannt - Hersteller
Ort, Datierung
Ostasien, Japan, vor 1912
Abmessungen
H. ohne Deckel: 15,0 cm; Deckel: H. 3,5 cm, Dm. 16,5 cm; Tüllenkappe: 8,0 x 8,1 x 4,3 cm
Inventarnummer
OAs 11492 a-c
Dekormotiv: Wappen/Mon der Matsudaira: Aoi go mon. Drei mit den Spitzen einwärts gekehrte Malvenblätter im Ring. (Aoi=Malve). Eines der letzten Wappen der Tokugawa-Shogune. Nach Auflösung der Adelsdynastie zunächst frei verfügbar. Quelle: Hugo Gerard Ströhl: Japanisches Wappenbuch. Nihon Moncho, Wien, 1906, neu herausgegeben und bearbeitet 2006 von Wolfgang Ettig, S. 81-87, Nr. 57-65.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Ohne Signatur.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gefäß

Schüssel

Skulpturensammlung
Weitere interessante Objekte
Schüssel
Skulpturensammlung
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt

Medizinmann der Quechua - Heilrituale der Kallavaya

Rösing, Ina
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Medizinmann der Quechua - Heilrituale der Kallavaya
Rösing, Ina
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang