Tabakdose aus rotem Agalmatolith

unbekannt - Hersteller
Ort, Datierung
Joseon Dynastie, 19. Jh., Korea
Material und Technik
Abmessungen
9,5 x 14 cm
Inventarnummer
OAs 08082 a, b
Die Tabakdose wurde aus einer Variante des Specksteins, mit Hilfe einer Drehbank hergestellt. Sie zeigt im Deckel das, mittels einer gelblichen Paste eingelegte, sino-koreanischen Schriftsymbol „Langes Leben“. Gegenstände die mit diesem, stark stilisierten Schriftzeichen verziert waren, gehörten zu den beliebten Geschenken an ältere, respektierte oder verehrte Persönlichkeiten. (MVL, Dietmar Grundmann, 01.04.2020)
Dietmar Grundmann: Glanz und Zurückhaltung, Leipzig 2014, Seite 67 (farbig)

Kim Yeonsoo: Korean art collection: Grassi-Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Deajeon 2013, Seite 460, Nr. 0991 (farbig)
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gefäß

Trembleuse

Porzellansammlung
Trembleuse
Porzellansammlung
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Bumerang

unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Bumerang
unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
unbekannt

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang