Armband

Material und Technik
Abmessungen
6,9 x 7,05 x 7,05 cm
Inventarnummer
NAs 00689
Der Armreif ist nach alter jakutischer Silberschmiedetradition gefertigt,und war Bestandteil der "Russisch-Sibirischen Colonialausstellung" anlässlich der Pariser Weltausstellung 1900. Gewöhnlich werden diese Armreifen paarweise getragen, siehe auch NAs 00688. Sie dienten auch zum Zusammenhalten der unteren Ärmel am Handgelenk. (MVL, Marita Andó, 20.11.2014)
Kultureller Kontext
Jakuten
Zugeordnete Objekte
NAs 00688 Armband (gleichrangig)
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Schmuck
Säbel mit Jaspisgriff und Lederscheide (Bergmannsgarnitur Johann Georgs II.)
Säbel mit Jaspisgriff und Lederscheide (Bergmannsgarnitur Johann Georgs II.)
Klemm, Samuel
Grünes Gewölbe
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Deckelgefäß

Scheps, Birgit
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Deckelgefäß
Deckelgefäß
Scheps, Birgit
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang