Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer NAs 00109 a, b
Das Paar viereckiger Eßstäbchen aus Knochen geschnitzt ist mit einer Glasperlenschnur verbunden. Auf den Stäbchen sind Gravuren im Linienmuster zu erkennen.
Kultureller Kontext
Hezhen (Erwerbung)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Hausrat

Boot

J. F. G. Umlauff Naturalienhandlung & Museum
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Boot
J. F. G. Umlauff Naturalienhandlung & Museum
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Betelspucknapf

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Betelspucknapf
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
J. F. G. Umlauff Naturalienhandlung & Museum

Männer während des Betens in einer Moschee

Hoffmann, Max
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Männer während des Betens in einer Moschee
Hoffmann, Max
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang