Bärenfestschale mit Bär

unbekannt - Hersteller
Material und Technik
Abmessungen
73 x 14,5 x 15,5 cm
Inventarnummer
NAs 01374
Rituell gebrauchte Schale zum Servieren von Bärenfleisch beim Bärenfest der Niwchen.Am Griff befinden sich verschiedene geschnitzte Bärendarstellungen, auf der vorderen Platte wurde die Figur eines aus der Höhle kommenden Bären aufgesteckt und seine Spuren dargestellt. (Marita Ando 2017)
Kultureller Kontext
Niwchen
Literatur
Daria Cevoli: Esthétiques de l'Amour : Sibérie extrême-orientale : exposition, Musée du quai Branly, Paris, 3 novembre 2015-17 janvier 2016, Paris 2015, Seite 132/133, Abb. Cat. 76 (farbig)
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Ritualobjekt

Buddha Daibutsu von Kamakura

unbekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Buddha Daibutsu von Kamakura
unbekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Deckelgefäß

unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Deckelgefäß
unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
unbekannt

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang