Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 77475 a-l

Mappe mit 12 kolorierten Zeichnungen

uns nicht bekannt - Hersteller
Ort, Datierung
Abmessungen
Mappe: 50 x 38 x 1,3 cm, a-l: 43 x 34,5 cm
Inventarnummer
77475 a-l
Die Mappe mit 12 kolorierten Zeichnungen wurde im Jahr 2004 erworben. Den Angaben des Vorbesitzers zufolge sind die Zeichnungen von Vorfahren um 1870 im damaligen Niederländisch-Ostindien erworben worden. Sieben Zeichnungen bilden Charaktere des wayang-kulit ab, die zum Teil zu Szenen gruppiert sind. Drei Zeichnungen illustrieren javanische Volkserzählungen. Zwei weitere zeigen die Darstellung einer Moschee bzw. des Al Buraq (kuda berani). Möglicherweise handelt es sich bei diesen Zeichnungen um Vorlagen für die Hinterglasbildkunst, die sich in Java seit der Mitte des 19. Jh. zunehmender Beliebtheit erfreute. Die farbenfreudigen Bilder dienten als Raumschmuck, als Geschenke oder als Devotionalien an religiösen Wallfahrtsstätten. Malereien auf Papier und Glas sind seit dem ausgehenden 19. Jh. fester Bestandteil des javanischen Volkskunstschaffens. (P. Martin, 2020)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Grafik

Urfaust

Hausmann-Kohlmann, Hanna
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
Urfaust
Hausmann-Kohlmann, Hanna
Kunstfonds
Museum für Völkerkunde Dresden

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt
Weitere interessante Objekte
Siegfried Waehner mit seiner zweiten Frau vor einem Mäuerchen stehend
unbekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang