Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 17538
Abmessungen
177,5 x 3,5 x 3,5 cm
Inventarnummer
17538
Von 1893 bis 1896 und von 1902 bis 1903 reisten die Schweizer Paul und Fritz Sarasin zu Forschungen nach Celebes (heute Sulawesi), das damals zum Kolonialreich der Niederlande gehörte. Die Sammlungen der Sarasins wurde von dem damaligen Direktor des Dresdener Museum, Adolf Bernhard Meyer, und dessen Assistenten Oswald Richter bearbeitet und publiziert (siehe: Meyer, Adolph Bernhard and Oswald Richter, Celebes I: Sammlung der Herren Dr. Paul und Dr. Fritz Sarasin aus den Jahren 1893-1896. Publicationen aus dem Königlich Ethnographischen Museum zu Dresden. Dresden: Verlag von Stengel & Market, 1903). Als Dank für die fachliche Bearbeitung und Publikation überließen die beiden Sarasins dem Dresdener Museum 1903/1904 etwa 110 Kulturzeugnisse ihrer Kollektion. Der Hauptteil ihrer Sammlung ging der Ethnographischen Sammlung in Basel zu, die zwischen 1896 und 1942 von Fritz Sarasin geleitet worden ist.
Nach der Originalangabe der Sammler ist die Lanze in Mapane in Zentralsulawesi von den To Pebato erworben worden. (PM, 2022)
Kultureller Kontext
To Pebato (Nutzung)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Waffe

Abguss eines Stampfers

Castan's Panopticum
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Abguss eines Stampfers
Castan's Panopticum
Museum für Völkerkunde Dresden
Museum für Völkerkunde Dresden

Lanze (balbeg)

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Lanze (balbeg)
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
uns nicht bekannt

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang