Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 09496
Material und Technik
Abmessungen
11,5 x 3,2 x 3,5 cm
Inventarnummer
09496
Der Löffel, dessen Stiel als weibliche Figur gestaltet ist, wurde von dem Chemiker, Pharmazeut und ethnologisch interessierten Forschungsreisenden Alexander Schadenberg während seines 13-jährigen Aufenthaltes in den Philippinen erworben. Zwischen 1887 und 1896 schenkte Schadenberg etwa 800 Kulturzeugnisse an das damalige Königliche Zoologische und Anthropologisch-Ethnographische Museum zu Dresden. Darunter befinden sich zahlreiche figürlich gestaltete Löffel aus dem Norden der Insel Luzon. Dieser Löffel gelangte (zusammen mit 9 weiteren: Kat. nr. 9487-9496) aus dem Nachlass des 1896 verstorbenen Sammlers durch eine Schenkung seiner Witwe Anna Schadenberg-Händler an das Museum. Genauere Informationen zu seiner Provenienz sind nicht überliefert. (Petra Martin, 2019)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Plastik

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Museum für Völkerkunde Dresden

Skulptur La Catrina

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Skulptur La Catrina
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt
Weitere interessante Objekte
Gruppenporträt der Kukuruku mit drei jungen Männern vor Vegetation stehend, Ekwe - Folge "Kukuruku"
Thomas, Northcote Whitridge
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang