Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 32777
Material und Technik
Abmessungen
51,5 x 7,9 x 5,4 cm (wie Foto)
Inventarnummer
32777
Das Bambusbehältnis zum Garen von Speisen ist Teil einer 36 Positionen umfassenden Sammlung von Kulturzeugnissen der Orang Asli (Sakai), die auf den an der Universität Freiburg lehrenden Geologen und Paläontologen Karl Deninger zurückgeht. Deninger leitete die zweite Freiburger Molukken-Expedition (1910–1912) und hat offensichtlich die Zwischenaufenthalte auf der Malayischen Halbinsel zum Erwerb von Kulturgütern (auch Grabbeigaben) in Perak genutzt. Den Erwerb für das Museum finanzierte 1913 der jüdische Kaufmann Leo Lewin (1866-1924) aus Halle/Saale. (PM, 2024)
Kultureller Kontext
Orang Asli (Herstellung), Sakai (Malaysia) (Nutzung)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gefäß

Flaschenuntersetzer

Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Flaschenuntersetzer
Kunstgewerbemuseum
Museum für Völkerkunde Dresden

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt
Weitere interessante Objekte
"Wir kamen wieder mal in die Regenzeit, dieses Mal in Lae", "Bilder aus Papua Neuguinea" - Folge "Straßen"
Menzel, Dieter
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang