Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 33425
Abmessungen
4,0 x 160,0 cm
Inventarnummer
33425
Im Dezember 1887 schenkte der Fotograf Fritz Schumann etwa 100 Kulturzeugnisse aus Siam an das damalige Kgl. Zoologische und Anthropologisch-Ethnographische Museum Dresden. Schumann war in den Jahren zuvor als "Kgl. Siamesischer Hofphotograph" in Bangkok tätig gewesen. Neben fünzig Fotografien (überwiegend Kriegsverlust) übergab er dem Museum 124 Zeugnisse der siamesischen Kultur, darunter einen Leporello mit Illustrationen von Krankheitsbildern und deren Behandlungsmöglichkeit durch Akupunktur, mehrere Buddhaskulpturen, eine Sammlung von chinesischen Porzellanmünzen, die als Spielgeld in siamesischen Spielhäusern Verwendung fanden sowie Porzellane. Auch das Gewand eines buddhistischen Priesters mit Gürtel gehörte zu seinen Schenkungen (Nr. 33423-33425). (PM, 2023)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Bekleidung

1 Paar Puppenstiefelchen

uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Weitere interessante Objekte
1 Paar Puppenstiefelchen
uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Museum für Völkerkunde Dresden

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt
Weitere interessante Objekte
Vollständige Abbildung der dreihundertsechzig Berufe Chinas (Zhongguo sanbai liushihang quantu 中國三百六十行全啚)
Fan, Zifu
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang