Material und Technik
Abmessungen
Grundplatte: 64 x 26 x 1,5 cm, Mühle: 39,0 x 38,5 x 18,1 cm
Inventarnummer
02726
Die Kapasmühle dient dem Entkernen von Baumwolle. Sie wurde zusammen mit einer Baumwollprobe (Kat. Nr. 2725) und einem Spinnrad (Kat. Nr. 2724) erworben, um die Bearbeitung von Baumwolle zu veranschaulichen. Der Sammler, C.G. Semper, hatte als Naturwissenschaftler und Ethnograph 1859-1864 die Philippinen und die Palauinseln bereist und kehrte 1865 über China und Ceylon nach Europa zurück. Teile seiner zoologischen und ethnographischen Sammlungen verkaufte er später (1879/81) dem Königlichen Zoologischen und Anthropologisch-Ethnographischen Museum zu Dresden, mit dessen Direktor, Adolf Bernhard Meyer, er aufgrund gemeinsamer Interessen fachlichen Austausch pflegte. (P. Martin, 2019)
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Werkzeug

Anreißer

Museum für Sächsische Volkskunst
Anreißer
Anreißer
Museum für Sächsische Volkskunst
Museum für Völkerkunde Dresden

Armband

Scheidel, August
Museum für Völkerkunde Dresden
Armband
Armband
Scheidel, August
Museum für Völkerkunde Dresden
Semper, Carl Gottfried

Pfeifenkopf

Semper, Carl Gottfried
Museum für Völkerkunde Dresden
Pfeifenkopf
Pfeifenkopf
Semper, Carl Gottfried
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang