Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 61990

Spielzeug: Elefant

Der Spielzeugelefant wurde dem Museum vom Ministerium für Kultur im Jahre 1978 geschenkt. Er ist von Ranaji Rawat (aus der Kaste der Bhatt) angefertigt worden. Die Bevölkerungsgruppe der Bhatt hat ihrer Tradition gemäß Puppen, insbsondere Marionetten, für dörfliche Theaterveranstaltungen sowie zur Illustrierung der Bardengesänge hergestellt. Heute arbeiten sie auch für den überregionalen touristischen Markt, auf dem ihre Erzeugnisse außerordentlich beliebt sind. Die Körper der Figuren sind mit Stroh und Lumpen ausgestopft und werden mit farbenprächtigen Stoffen, hergestellt in den benachbarten Färbe- und Stickzentren, umkleidet.
(MVD, Petra Martin)
Lydia Icke-Schwalbe: Indien durch den Schleier: die Faszination textiler Kunst in Rajasthan und Gujarat , Dresden 1997, S. 71, Abb. 83 (farbig)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Spielzeug

Modepüppchen - Mann mit Zylinder

Winde, Theodor Artur
Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Modepüppchen - Mann mit Zylinder
Winde, Theodor Artur
Museum für Sächsische Volkskunst
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Kiyomizu-dera-Tempel, Kyoto - Fotoalbum "Japan II", S. 27 (Foto unten)
unbekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang