Material und Technik
Abmessungen
4,5 x 7,2 x 38,0 cm
Inventarnummer
08277
Der große Löffel gehört zu einer Gruppe von Kulturzeugnissen aus den Philippinen, die José Rizal von seinem Verbannungsort Dapitan (Nordwestküste der Insel Mindanao) im Tausch gegen Bücher an das Ethnographische Museum in Dresden sandte. J. Rizal hatte während seines Aufenthaltes in Europa 1886 das Dresdener Museum besucht und stand seit dieser Zeit mit dessen Gründer und langjährigem Direktor A. B. Meyer in fachlichem Austausch. Auf dessen Bitten hin ließ J. Rizal seit 1893 über den in Manila lebenden Chemiker und Forschungsreisenden A. von Schadenberg Zoologica und Ethnografica nach Dresden senden. Die letzte Sendung mit Gegenständen von Rizal traf am 21.01.1896 in Dresden ein. (PM, 2022)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Hausrat

Wasserpfeife in Gußeisen

Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Wasserpfeife in Gußeisen
Kunstgewerbemuseum
Museum für Völkerkunde Dresden

Armband

unbekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Armband
unbekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
unbekannt

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang