Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 77136

Rock (bidang) mit Nassabesatz

uns nicht bekannt - Hersteller
Der Festrock wurde im Jahr 2000 von einer Textilexpertin aus den Niederlanden während einer Borneo-Reise in Kalimantan Barat erworben und 2002 dem Museum für Völkerkunde Dresden zusammen mit zahlreichen weiteren Kulturzeugnissen aus Indonesien und einigen aus Guatemala geschenkt. Vermutlich wurde der Rock von Angehörigen der Maloh hergestellt, bei denen Applikationen aus Perlstoffen und/oder Nassa-Scheiben ein beliebtes Stilmittel waren. Derartig aufwendig verzierte Röcke und Jacken sind ausschließlich in zeremoniellem Kontext getragen worden. (P. Martin, 2020)
Kultureller Kontext
Maloh (Herstellung)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Textilien

Modell: Leiter

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Modell: Leiter
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Museum für Völkerkunde Dresden

Zeremonialsarong

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Zeremonialsarong
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
uns nicht bekannt

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang