Kain Yogya "Parang Rusak Ceplok Garuda"

Ort, Datierung
Indonesien, Java, Yogyakarta, vor 2013
Abmessungen
106,5 x 245,5 cm
Inventarnummer
82914
Dieses Hüfttuch (kain panjang) ist eine sogenannte Batik kombinasi, die Handzeichnung (batik tulis) mit Stempelmotiven (batik cap) verbindet. Das Tuch trägt das von Hand gezeichnete parang rusak-Grundmuster, auf dem sich in regelmäßiger Anordnung das sawat-Motiv (großer Garudaflügel mit gefächertem Schwanz) befindet. Beide Motive gehörten früher in Zentraljava zur Kategorie der larangan- (verbotenen) Muster, die nur den Fürsten, deren nächsten Angehörigen und hochrangigen Hofbeamten vorbehalten waren.
Die Batik wurde dem Museum zusammen mit weiteren drei zeitgenössischen Textilien geschenkt, die in verschiedenen javanischen Manufakturen entstanden waren und historische Textilien kopieren oder neuinterpretieren. Diese Batik stammt von Hambarjan in Yogyakarta.

(MVD, Petra Martin)
Kultureller Kontext
Javanen
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant

Armband

Scheidel, August
Museum für Völkerkunde Dresden
Armband
Armband
Scheidel, August
Museum für Völkerkunde Dresden

Schongauer Variationen

Drechsel, Marga
Kunstfonds
Schongauer Variationen
Schongauer Variationen
Drechsel, Marga
Kunstfonds
Zum Seitenanfang